Dissertationen und Diäten

Gerade bei Sozlog gelesen (weil es vor Orgtheory im Feedreader steht, sonst hätte ich es vielleicht auch so gelesen 😉 ): Auf Orgtheory findet sich ein weiterer Beitrag der Reihe Grad Skool Rulz (siehe dazu auch hier) zum Thema Zeit(aufwand) der Dissertation.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Dissertationen und Diäten

  1. Sollte ich mir wohl durchlesen und auch beherzigen. Danke für den Hinweis (hätte ihn bei Tina wohl auch entdeckt.) Jedenfalls schadet es ja nicht, wenn man ab und an liest, daß sich andere auch quälen und v.a. der innere Schweinehunde eines der Hauptprobleme darstellt… geben wir ihm also Saures, dem Hund! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s