Ein Genie

Heute habe ich im Zug einen
genialen Jungen
kennengelernt.
Er war ungefähr 6 Jahre alt,
saß direkt neben mir,
und als der Zug an der Küste
entlangfuhr
sah man das Meer
und wir schauten beide aus dem
Fenster
und sahen das Meer an
und dann drehte er sich
zu mir um und sagte,
«Das ist nicht schön.»
Da ging mir das zum
ersten Mal
auf.

(aus: Bukowski, Charles (2001): Gedichte die einer schrieb bevor er im 8. Stockwerk aus dem Fenster sprang. 12. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag)

Ein gutes, neues Jahr wünsche ich allen Leserinnen undLesern meines Blogs!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s